Die Osterferien sind vorbei!

Am 15. April begannen in Rumänien die Osterferien und mit Ausnahme unserer Jugend fuhren alle Kinder zu ihren Familien und Verwandten.

Die Jugendlichen brachen zwei Tage später zu einem Ausflug nach Braşov auf. Dort verbrachten sie drei schöne Tage umringt von Berggipfel, Schnee und viel Ruhe. Nach ihrer Rückkehr machten sie noch eine kleine Wanderung mit einer Gruppe deutscher Jugendlichen und konnten so neue Freundschaften schließen. Schließlich fuhren auch sie nach Hause um die letzte Ferienwoche bei ihren Familien zu verbringen. Gott sei Dank kamen am Samstag alle wohlbehalten zurück.

Dieser Beitrag wurde unter Ferien, Geschichten, Jugend, Leben im Onisim abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.