Letzte Wanderung in diesem Schuljahr


Da der “Transfăgărășan-Weg” wieder geöffnet wurde, wurden Jugendliche und Mitarbeiter zu einer ca. 12-stündigen Wanderung eingeladen – auf den Negoiu-Gipfel.
Ausgerüstet machten sie sich am Freitagnachmittag auf den Weg zu ihrer Unterkunft und stiegen am nächsten Tag früh auf. Die Wanderung war für alle anstrengend, auch für die Sportlichen, da sie bis zum Ziel 5 Berge auf- und absteigen mussten. Oben angekommen, machten sie ein Gruppenfoto und kehrten um, denn es war schon spät und der Weg, der vor ihnen lag, war genauso hart und lang wie der Aufstieg.


Die Müdigkeit war spürbar, aber alle waren sich einig, dass sich die Reise gelohnt hatte! Gott sei Dank für seine Fürsorge!

Dieser Beitrag wurde unter Geschichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert