Jugendwohngemeinschaften

Seit September 2012 haben wir begonnen, uns stärker auf unsere Jugendlichen zu konzentrieren. Bis im Jahr 2021 verließen die Jugendlichen das Internat im Alter von 18 Jahren. Viele von ihnen entschieden sich dafür, ins Ausland zu gehen und dort zu arbeiten. Ein großer Teil von ihnen entschied sich für Deutschland. Einige von ihnen sprechen fließend Deutsch und haben es leicht, sich unter Deutschen zu integrieren, andere haben es nicht so gut geschafft, wie sie gehofft hatten, und brauchen noch Unterstützung.

Seit 2021 wollen wir den Jugendlichen mehr Hilfe und Freiraum bieten. So wurden zwei Gemeinschaften gebildet: eine für Mädchen und eine für Jungen. Jede Gemeinschaft hat einen Verantwortlichen, der sich um das Wohlergehen der Gemeinschaft und jedes einzelnen Jugendlichen kümmert. Die Mädchengemeinschaft wird von Persis B. geleitet, die Jungengemeinschaft von Phineas M. Die Jugendlichen erhalten täglich eine Mahlzeit aus der Internatskantine und werden untergebracht, sofern sie ihre Schulausbildung fortsetzen oder eine Arbeit aufnehmen. Für alle anderen anfallenden Ausgaben muss jeder Jugendliche über sein eigenes Geld verfügen. Dieses verdienen sie entweder in den Sommerferien oder durch Mini-Jobs während des Schuljahres.

Zurzeit haben wir etwa 15 Jugendliche über 16 Jahren. Unsere Jugendlichen treffen sich jede Woche in der Jugendstunde und diskutieren über verschiedene Bibelthemen, die sie selbst ausgewählt haben. Neben diesen regelmäßigen Treffen treffen sich die Jugendlichen auch zu verschiedenen Aktivitäten, die von ihnen oder ihren Verantwortlichen organisiert werden.

Jedes Jahr finden 2-3 Ausflüge mit den Jugendlichen statt, bei denen sie sich sportlich betätigen und verschiedene Sehenswürdigkeiten in unserem Land besuchen. Liebe und Wissen über das Heimatland sind ebenfalls wichtige Werte.