Aus Kindern werden Leute …

Zum Beispiel David-Iosef Popa. David kam zu Beginn der vierten Klasse ins Casa Onisim. Er ging hier in Petersdorf zur Schule. Den Beruf eines CNC-Maschinenbediener erlernte er in der dualen Berufsschule ”Alexandru Domșa“.

Vor einem Jahr hat er ausgelernt und uns inzwischen verlassen. Im Sommer hat er sich entschlossen, seinen Beruf für ein paar Jahre in Deutschland auszuüben. Die Bewerbungsgespräche sind gut gelaufen und er ist im Land Brandenburg angekommen. Gerade richtet er sich seine erste kleine Wohnung ein.

Schlüssel für die eigene Wohnung

Die Arbeit hat für ihn auch begonnen, sie macht ihm Spaß, wenn auch alles Neu und nicht einfach ist. Durch die Corona Krise hat er einige Monate nicht mehr an einer CNC Maschine gestanden. Und außerdem heißt es, den ganzen Tag sich in der deutschen Sprache zu verständigen und viele neue Leute kennenlernen.
Er hat natürlich Freunde hier im Casa Onisim, mit denen er gerne chattet. Schön, das ihm in der neuen, zweiten Heimat geholfen wird. So haben ihn liebe Menschen unterstützt eine Wohnung zu finden, ihm geholfen, die ersten Möbel aufzustellen und ihm Einiges für die neuen Wohnung geschenkt.

Sein erstes eigenes Wohnzimmer …

So wie David gibt es schon einige Ehemalige, dich sich tapfer durchs Leben schlagen. Wir
sind Gott, für sie, aus Herzen dankbar und wünschen ihnen Gottes reichen Segen und viel
Weisheit für den weiteren Weg.

Wir werden demnächst weiter von David und anderen Ehemaligen erzählen …

PS.: Im Land Brandenburg sind inzwischen 3 Jugendliche zeitweilig arbeiten, andere sind in Baden Württemberg. Auch in Großbritannien, den USA und weiteren Ländern sind ehemalige Onisimler.

Dieser Beitrag wurde unter Geschichten abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.