Giuliano Codă

Giuliano ist der Enkel unserer bolivianischen Mitarbeiterin. Er kam mit seiner Mutter aus Bolivien über Italien nach Rumänien, in ein abgelegenes Nachbardorf, wo er als Jugendlicher schwer Fuß fassen konnte. Wir boten ihm deshalb die Möglichkeit an, hier zu wohnen und an den Jugendaktivitäten teilzunehmen, sowie eine Arbeitsstelle in der nächsten Stadt. Somit wird ihm eine Chance zu Selbständigkeit und Eingliederung im Berufsleben gegeben. Wir wünschen sehr, dass diese Unterstützung ihn zu einem ausgeglichenen Jugendlichen verhilft.

Dieser Beitrag wurde unter Geschichten, Jugend, Leben im Onisim abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.